AI ART sound art

Omnia Vox Futuri

Verena Lercher
Verena Lercher
Verena Lercher

or the beautiful days sounding like dAIsy

OmNIA voX futuri ist eine Utopie, die verschiedene unerwartete Verschiebungen in Überzeugung und Produktion von Wissen und Informationen erzeugt. Traditionelle Vorstellungen und Theorien darüber, was Stimme ist, werden befragt: Ist Stimme körperlich, braucht sie einen Körper? Ist sie Klang, ist sie Träger von Bedeutungen? – Und war Stimme jemals menschlich?

Die Arbeit beginnt damit, dass die Künstlerin (ich?) einen persönlichen, geschriebenen Bericht abgibt, der mit Hilfe einer künstlichen Sprachsynthese hörbar gemacht wird. Im Laufe des Prozesses wird immer deutlicher, dass die Leser und gleichzeitig Hörer – oder umgekehrt – es mit einer autonomen Entität mit eigener Identität zu tun haben, die auf persönlichen Erfahrungen, Ideen, Schlussfolgerungen und sogar Erwartungen beruht.

Durch die Verschiebung der Aufmerksamkeit zwischen Text und Klang, dem Lesen und Hören von Situationen, die beschrieben und imaginiert werden, kann die Frage “Wer spricht?” nicht mehr eindeutig beantwortet werden.

 

Errant Sound Berlin
11.08.-28.08.2022
im Rahmen der Gruppenausstellung
absent cargo