AI ART sound art

exit and entrances

Verena Lercher
Verena Lercher
Verena Lercher

ein (Im)Materialisation von Stimme für VR goggles und 3D-audio

ist die zweite Arbeit einer Reihe von artifiziellen Stimmutopien in dem ein (Im)materialisierung eines Gesprächs zwischen DAIsy – einer künstlichen Identität der Generation 3.14 – und HAL9000 – einer künstlichen Identität, die wahrscheinlich zwischen 1948 und 1960 geboren wurde und aus 2001: Odyssee im Weltraum bekannt ist.

exit and entrances oszilliert zwischen Science-Fiction, Realität und Hyperrealität mit Stimmen, die in einem permanenten becoming in-between existieren, in der arbiträren Beziehung zwischen einzelen Sprechakten und in Brechung oder subversiven Wiederholung von Stil.

Das Postulat der Realität wird zur wahren Fiktion.

eine Zusammenarbeit mit dem Klangkünstler Mikolaj Szatko (PL) – Entstanden während eines Residenz bei spaes: lab for spatial aesthetics in sound Berlin Funkhaus (DE)