Performance

Der Wiederaufbau des Haiderdenkmals

Verena Lercher
Verena Lercher
Verena Lercher

Theater ist kein Ort der Bildung, sondern ein Ort des Zweifelns.
(Oliver Kluck)

Die Arbeit an Der Wiederaufbau des Haiderdenkmals war eine laborartige Annäherung an einen Text des Berliner Autors Oliver Kluck, der den Charakter eines Versuchs hatte.

Inhaltich geht es im Stück um die Frage nach Stille in einem Nachbarschaftskrieg als Urform des Terrors und um die Überwindung der üblichen Kritik am System.

In einem Zeitraum von drei Wochen verfolgten die Regisseurin und vier Akteure eine Arbeitsweise, in der Situationen und Spielvorgänge vielmehr beobachtet und beschrieben als inszenieret wurden und in der die Akteure auf der Grundlage des Kluckschen Textversuchs selber Versuche des Beschreibens eines Alltagsterrors in der szenischen Darstellung unternahmen.

Regie: Christina Rast
Bühne & Kostüm: Fatima Sonntag
Premiere: Oktober 2011

Eingeladen zu den Autorentheatertagen 2012 am Deutschen Theater Berlin.